Trainingserfolg maximieren: Wie viele Trainingseinheiten pro Woche sind ideal?

Intensität und Frequenz im Training - Wann ist mehr besser?

Wenn du mit deinem Fortschritt nicht zufrieden bist, könnte die Versuchung bestehen, immer mehr zu trainieren. Manchmal ist es sinnvoll, die Trainingsfrequenz zu erhöhen, doch nicht immer!

Manche Menschen kommen mit vier Trainingseinheiten pro Woche bestens zurecht und benötigen nicht mehr. Andere hingegen erzielen mit sechs Tagen Training bessere Fortschritte.

Heute werde ich mit dir besprechen, ob du deine Trainingsfrequenz erhöhen solltest oder nicht.

Qualität zuerst

Hältst du dich an das richtige Wiederholungstempo, an die Pausenzeiten und nutzt du in jedem Satz deiner Übungseinheiten die Rast-Pause-Technik?

Falls nicht, würde ich empfehlen, zuerst dort Verbesserungen vorzunehmen. Dies erhöht den Stress auf die Muskeln und das zentrale Nervensystem (ZNS).

Meiner Erfahrung nach beschleunigen viele Menschen das Wiederholungstempo bei zunehmender Ermüdung, um es sich leichter zu machen, und halten somit nicht das vorgeschriebene Tempo ein.

Frage dich also: Könntest du strenger mit deinem aktuellen Training sein, bevor du zusätzliche Trainingseinheiten hinzufügst?

Wie gut ist deine Erholung?

Wenn du derzeit viermal pro Woche trainierst und deine Muskeln ständig schmerzen, sodass du dich gerade rechtzeitig für das nächste Training erholst, könnte eine Erhöhung der Frequenz deinen Fortschritt negativ beeinflussen. Auch deine Ernährung und Supplementierung müssen stimmen.

Wenn du das Gefühl hast, dich gut genug zu erholen, könntest du eventuell einen weiteren Trainingstag in deine Woche integrieren.

Letztendlich kann sich dein Körper an eine höhere Trainingsfrequenz gewöhnen, was bedeutet, dass du möglicherweise in der Lage bist, mehr zu trainieren.

Welche Muskelgruppe?

Falls du eine zusätzliche Trainingseinheit hinzufügen möchtest, empfehle ich, ein kleineres Muskeltraining einzuführen.

Zum Beispiel könntest du einen Armtag als fünftes Training einführen, anstatt Bizeps mit Rücken und Trizeps mit Brust zu trainieren. Dadurch wird dein ZNS nicht überlastet, was übermäßiger Ermüdung vorbeugt.

Es geht vor allem darum, wie du dich fühlst und deinen Fortschritt bewertest. Ich habe Kunden, die viermal pro Woche trainieren, und andere, die sechs Trainingseinheiten pro Woche absolvieren.

Generell können diejenigen, die fortgeschrittener sind und eine bessere körperliche Kondition haben, eine höhere Trainingsfrequenz bewältigen.